Museen

Unsere Gegend ist ländlich strukturiert.
Trotzdem gibt es auch bei uns einige interessante und sehenswerte Museen, die sich unterschiedlichen Themen widmen.
 

Stadt Pirmasens: Die Museen im Alten Rathaus
Hauptstr. 26
Die Museem sind eine Sehenswürdigkeit für Besucher und eingefleischte Pirmasenser. Untergebracht in den Räumen des Alten Rathauses in der Fußgängerzone gibt es hier neben einem Heimatmuseum die Bürkelgalerie, ein Scherenschnittkabinett und - wie könnte es in Pirmasens auch anders sein - natürlich auch ein Schuhmuseum.
Technik Museum Speyer und IMAX-DOM
Am Technik Museum 1
Das Technik MUSEUM SPEYER ist eine Erlebniswelt für Jung und Alt! Auf über 15.000 qm Hallenfläche und auf 100.000 qm Freigelände erwarten Sie mehr als 3.000 Ausstellungsstücke, darunter eine Original Boeing 747 der Lufthansa (begehbar), das Hausboot der weltbekannten Kelly-Family 'Sean o´Kelley" oder ein voll begehbares U-Boot der Bundesmarine. Neben zahlreichen Oldtimern, Lokomotiven  und einer großen Ausstellung historischer Feuerwehrfahrzeuge lockt ebenfalls der 'Wilhelmsbau" - reich gefüllt mit wertvollen Spielorgeln, Musikinstrumenten und Raritäten.

Ein besonderes Erlebnis ist auch der Besuch des IMAX-Domes, einem Kino, bei dem der Film nicht auf eine flache Leinwand, sondern auf eine riesige Kuppel projiziert. Die gigantische Kugelleinwand mit einem Durchmesser bis zu 27 Metern und der HiFi-Sound umhüllen die Zuschauer geradezu, so dass sie sich im Zentrum des Geschehens fühlen.
Deutsches Schuhmuseum
Turnstrasse 5
76846 Hauenstein
Tel: 06392-915165
Fax 06392-915175
Das Deutsche Schuhmuseum bietet dem Besucher eine faszinierende Zeitreise in unsere industrielle Vergangenheit. Es stellt auf drei Etagen und rund 2000 qm Ausstellungsfläche die Entwicklung der Schuhproduktionstechniken in den beiden letzten Jahrhunderten dar. Außerdem zeigt es anhand zahlreicher Fotos und Textdokumente die Auswirkungen der Industrialisierung auf das Alltagsleben der Region. Das Museum verfügt über zahlreiche funktionstüchtige Maschinen, die bei Führungen in Betrieb gesetzt werden können. An ihnen demonstrieren erfahrene Schuhfacharbeiter anschaulich die Herstellung von Schuhen in maschineller Produktion.
Terra-Sigillata-Museum Rheinzabern
Hauptstrasse 35
76764 Rheinzabern
Tel.: 07272-955893
Das Museum gibt einen einmaligen Einblick in das Töpferhandwerk zur Römerzeit, vor allem was die Herstellung des römischen Luxusgeschirrs Terra Sigillata, aber auch was die Ziegelproduktion und Baukeramik betrifft. Zugleich werden Eindrücke der Lebensweise in einer römischen Industriesiedlung vermittelt.
Einen besonderen Namen hat sich das Museum zudem durch seine Sonderausstellungen erworben, deren vielfältige Themen auch bei Besuchern, die nicht primär der römischen Geschichte verbunden sind, auf großes Interesse stoßen.
Tabernae (Rheinzabern) wurde als einfache Straßenstation zwischen 10 und 20 n. Chr. gegründet und entwickelte sich im 2. und 3. Jh. zum größten Keramikproduktionszentrum nördlich der Alpen.

Überreste des römischen Ortes und der Werkstätten haben sich im Boden erhalten. Reste zweier Brennöfen können in einem Schutzbau am Kindergarten in der Faustinastraße besichtigt werden. Dort ist als schwache Geländekuppe auf der Freifläche zwischen Kindergarten und Grundschule die von Italien kommende, über Basel, Straßburg, Speyer und Mainz bis nach Katwijk in den Niederlanden führende Römerstraße noch zu erkennen.

Nach Voranmeldung kann jederzeit eine Führung organisiert oder können Gruppen nach der Besichtigung selbst aktiv werden und unter Anleitung mit Hilfe einer Formschüssel wie die Römer selbst töpfern.
E-Mail: info@terra-sigillata-museum.de
Museum der Stadt Bad Bergzabern mit Gedächtnisstätte Scherdt / Saalfeld
Königstraße 45
76855 Bad Bergzabern
Tel.: 06343-7010

Das Museum präsentiert viel stadtgeschichtliches und eine kleine Mineraliensammlung.
Des Weiteren wird ein kleiner Teil des des Künstlerehepaars vom Scheidt-Saalfeld zur Schau gestellt. Werner vom Scheidts kolorierte Zeichnungen, die er nach der Natur fertigte, seine Radierungen, Teerbilder und graphischen Drucke brachten ihm die Slevogt-Medaille und die Ehrenbürgerschaft der Stadt Bad Bergzabern ein.
Führungen: Nach Anmeldung, Führungen auch in Englisch und Französisch 
Hinweis: Nur über eine enge Wendeltreppe zugänglich
 
Museum Dahn-Reichenbach
Erfweiler Straße 13
66994 Dahn-Reichenbach
Tel.: 06391-5067
Fax: 06391-
1770

Auf drei Etagen zeigt das kleine, private Museum viel Sehenswertes. Im Obergeschoss ist eine naturkundliche Abteilung eingerichtet. Im Untergeschoss werden alte handwerkliche Geräte gesammelt. Ein weiterer Schwerpunkt des Museums ist die Sammlung von Waffentechnik der Jahre 1870-1871, 1914-1918 und 1939-1945.
Führungen: Nach Absprache
 
Instrumentarium Nothweiler

Seit 2001 befindet sich im früheren Gemeindehaus  von Nothweiler (Ortsmitte, Ecke Hauptstr./Zeppelinstr.) das Instrumentarium, ein kleines, aber feines Museum für Optik, Messtechnik und mathematische Geräte.
Es beherbergt rund 400 Ausstellungsstücke und kann jeden interessieren, der z. B. wissen möchte, wie man vor Zeiten fotografierte, sich in der Welt zurechtfand oder auch nur, wie man als Kaufmann im eigenen Geschäft rechnete.
 
Dynamikum Pirmasens

Noch nie war es so spannend und unterhaltsam, Zugang zu den elementaren Gesetzmäßigkeiten zu bekommen, die unser Leben und die ganze Welt bestimmen. Wie lässt sich Bewegungsenergie in mechanische umwandeln und wieso tut man sich mithilfe einer geschickt angesetzten Stange viel leichter beim Heben von Lasten als mit bloßen Händen? Im Dynamikum gibt's die Antworten auf diese Fragen und viele andere mehr - in Form von über 160 Exponaten, die zum regen Ausprobieren einladen! NEU: 13 Freiluftexponate zum Thema "Fliegen" und Discgolf-Anlage mit 15 Bahnen im Bürgerpark Strecktal.
Deutsches Film- und Fototechnik Museum
Weinstraße 33
Deidesheim
Tel.: 06326/6568
oder 981068  

Das Museum bietet einen Überblick über die Film- und Fototechnik der vergangenen 100 Jahre

 

 

 

Stand: 19.01.15