Reiseführer

Pfalz (Broschiert)
von Ansgar Schmitz-Veltin (Autor), Stefanie Schmitz-Veltin (Autor) 

Preis: 15,90 Euro

Broschiert: 264 Seiten
Verlag: Müller (Michael), Erlangen; Auflage: 1 (19. Juni 2008)

Ein Paradies für Wein- und Wanderfreunde, für Gourmets und Radfahrer. Zwischen dem Rhein mit der lebendigen Domstadt Speyer und dem im Pfälzerwald gelegenen Dahner Felsenland verläuft die Deutsche Weinstraße, an der es neben heiteren Weinfesten und urigen Winzerhöfen viel Historisches zu entdecken gibt. Von den unzähligen auf Felsen thronenden Burgen wie dem Trifels oberhalb Annweilers wurde einst das Schicksal des Landes gelenkt, heute sind sie prominente Aussichtspunkte und spektakuläre Abenteuerspielplätze für Kinder. Fantastisch sind die duftenden, mit Kiefern bestandenen Südhänge des Pfälzer Waldes und das im Herbst in allen erdenklichen Farben leuchtende Laub der Reben.

Pfalz: Der Reiseführer

14,90 Euro'
Broschiert 300 Seiten
Es gibt einen neuen Pfalzführer. Man sollte jetzt nicht schon wieder" ausrufen, denn der von Dirk A. Leibfried vorgelegte hat durchaus seine Qualitäten. Man könnte sogar sagen, er ist bestens geeignet, ihn Freunden in die Hand zu drücken, die zum ersten, zweiten oder dritten Mal in die Pfalz kommen und etwas erleben wollen. Die optische Einstimmung gibt es bereits durch die vielfältige, zum Teil originelle und durchweg farbige Bebilderung. Erfrischend unverstaubt ist die Gestaltung, der man die Erfahrung des Autors als Inhaber einer Kommunikationsagentur durchaus anmerkt. Dieser Führer macht Lust auf die Pfalz, sei man nun Wanderer, Kulturliebhaber, Golfspieler, Radfahrer, Reiter, Wellness- oder Weinfreund. Nichts und niemand wurde da vergessen. (Die Rheinpfalz)


Merian Pfalz
Manfred Bissinger (Hrsg.)
Preis: 7,50 Euro
Broschiert: 137 Seiten
Verlag: Travel House Media (28. September 2008)

Merian Pfalz: Weinland: Tiefe Blicke in den Keller und Gläser. Kaiserdom: Speyer und sein großes Erbe. Westpfalz: Hier spielt die Musik. 27 Seiten Info: Hotels, Restaurants und Ausflugtipps (Broschiert)

Wer die Pfalz für eine verschlafene Provinz hält, tut ihr bitter unrecht. Hier ist immer was los: Von derMandelblüte bis zum Spätherbst jagt ein Fest das andere. Weinfeste zumeist, kein Wunder bei mehr als 23.000 Hektar Rebfläche.In PfälzerKellern reifen hoch prämierte Tropfen heran. Gleich hinter der Deutschen Weinstraße erstreckt sich Deutschlands größtes zusammenhängendes Waldgebiet, der Pfälzerwald, ein Dorado für Wanderer, Mountainbiker, Kletterer und Burgenfans. Noch weiter westlich lohnt das Musikantenland eine Entdeckungsreise, und am Rhein überrascht die alte Domstadt Speyer mit einer quicklebendigen Kneipen und Kulturszene.

 

Pfalz - Ein schöner Tag. Die 111 Top-Tipps für Touren in der Toskana Deutschlands. Entdecken, Erleben, Einkehren  
von Stefanie Kassel, Stefan Zohm

12,95 Euro

Taschenbuch: 160 Seiten
Verlag: Ideemedia; Auflage: 1 (Juli 2010)

Gottes eigener Garten oder Toskana Deutschlands - viele solcher schwärmerischen Vergleiche sind von begeisterten Besuchern der Pfalz schon angestellt worden.
Die urwüchsigen Auenwälder und fruchtbaren Feldern der Rheinebene, das grüne Meer aus Reben ober den sanften Hügeln der Weinstraße, die malerischen Dörfer, das sonnenmilde Klima, in dem Zitronen, Feigen und Kiwis gedeihen, die schier endlosen Tiefen des Pfälzerwaldes, seine verwunschenen Täler, bizarren Sandsteinfelsen und sagenumwobenen Burgruinen, die bewegte Geschichte dieses Landstrichs und schließlich die Lebensart der Menschen, alls das steckt in diesem kleinen Wort: Pfalz!

 

Bildatlas Die Pfalz

Preis:   8,50 Euro

Gebunden | 113 Seiten | HB Verlag, Hbg. | 2006

Die Pfalz, südlichster Teil des Bundeslandes Rheinland-Pfalz, bietet Lieblingsplätze für sehr unterschiedliche Geschmäcker. Da sitzt man im Weinkeller vor seinem Schoppen, wandert durch zahllose Weingärten, durchstreift romantische Ortschaften an der Deutschen Weinstraße, wo Feigen, Kiwis, Zitronen und Edelkastanien wachsen und im Frühling Tausende von Mandelbäumen blühen.

 

Marco Polo, Pfalz
von Wolfgang Bartels, Norbert Lewandowski

Broschiert - 120 Seiten - Mairs Geographischer Verlag
Erscheinungsdatum: März 2014 

Klappentext
Über Wein, Berge, Burgen und den Pfälzer an sich. Und wie der liebe Gott und der Teufel miteinander umgehen In der Neustadter Weinstube »Tina Krieg« hängt ein Vers an der Wand, der alles über die seelische Befindlichkeit des Pfälzers an sich sagt: »Wenn du noch einen Onkel hast / Und der hat gute Weine / So sorge, dass er dich nicht hasst / Sonst säuft er sie alleine.« Erste These: Der Pfälzer mag kein Wasser. Als der liebe Gott auf Erden niederschwebte und einen kleinen Spaziergang unternahm, kam er, by the way, in einen wunderschönen Garten. Er sog tief die milde Luft ein und genoss die Farben und Düfte. Da sah er oben in einem Baum den Teufel hocken, der ihm gut gelaunt zurief, dass dieses Paradies ihm, dem Teufel, gehöre, aber dass er es dem Herrscher des Himmels schenken werde, wenn dieser ihn nur ein einziges Mal anbete. Da winkte Gott ab und sagte: »Behalts!« Zweite These: Die Pfalz ist teuflisch schön.

 

Mit Kindern unterwegs. Pfalz und Pfälzerwald (Broschiert)
von Renate Florl (Autor)
Preis: 12,80 Euro
Broschiert: 168 Seiten
Verlag: Fleischhauer & Spohn; Auflage: 1 (März 2007)
 

Wer bislang gedacht hat, die Pfalz und der Pfälzerwald wären nur Ziele für Erwachsene, wird nun eines Besseren belehrt. Ein wahres Familienparadies gilt es zu entdecken: Abenteuerliche Felsenwege zu Burgruinen, deren Erforschung Groß und Klein gleichermaßen fasziniert, begeistern für weitere Wandertage. Vielleicht auf dem Waldgeisterweg? Oder auf einem der Barfußpfade mit ganz neuen sinnlichen Erfahrungen? Dank des Pfälzerwald-Vereins lässt sich unterwegs in dessen Hütten zu familienfreundlichen Preisen einkehren und Pause machen.

 

Krimi-Tour Rheinland-Pfalz: Ein kriminalistischer Reiseführer (Broschiert)
von Josef Zierden (Autor)

Preis: 12,80 Euro
roschiert 272 Seiten
Verlag Emons (April 2006)

Rheinland-Pfalz: Naturidylle links und rechts von Mosel und Rhein, von Nahe und Lahn: ein romantisches Weinparadies mit steilen Rebhängen und fröhlichen Weindörfern, ein verwunschenes Waldparadies von Hunsrück und Westerwald bis zur Pfalz. Mit stolzen Burgen, prachtvollen Schlössern und einsamen Klöstern. Doch schon der Schinderhannes trieb hier sein Unwesen, Hagen raubte den Nibelungenschatz und versenkte ihn im Rhein. Und auch heute ist man hier nicht sicher vor literarischen Räubern, Mördern, Entführern, nicht im stillen Hunsrück, nicht im tiefen Westerwald. Das mörderische Rheinland-Pfalz von der Eifel bis zur Pfalz, vom Mittelrhein bis Rheinhessen: In Josef Zierdens »Krimi-Tour« ist es erstmals zu entdecken.